Skisporttour Berg

Die schönsten Ausflüge rund um Seefeld:

  • Seekirchl Das Seekirchl, dessen Erbauung1629 von Erzherzog Leopold begonnen und erst 1666 vollendet wurde, ist zum Wahrzeichen von Seefeld geworden und ist sicher millionenfach fotografiert. Der Name deutet noch an, wie es früher dort ausgesehen hat, denn ursprünglich stand das Seekirchl inmitten des von Herzog „Sigmund dem Münzreichen“ angelegten Kreuzsees. Doch der See wurde 1808 abgelassen uns seitdem steht das Seekirchl auf dem kleinen Hügel in der Wiese. Von Pfingsten bis September gibt es dort jeden Sonntag eine evangelische Messe.

  • Geisterklamm Die Geisterklamm in der Leutasch muss man gesehen haben. Der Sage nach hauste einst ein Geist tief unten in der Klamm, der von den Bergen herab gestiegen war. Es wird aber auch von einem Dämon und seinen Kobolden erzählt, die sich nächtens bei wunderbarer Musik zum Tanze treffen. Wie auch immer, der Klammsteig bietet vor allem einmal rauschende Wasser und schwindelerregende Tiefblicke. Drei Wegstrecken unterschiedlicher Länge laden zum Besuch der spannenden Klammschlucht ein. Der längste und schönste – der „Klammgeistweg“ – ist fast drei Kilometer lang, wobei es 800 Meter über einen gut ausgebauten Metallsteg geht.

  • Ganghofer-Museum Sein Oberlippenbart war typisch bayrisch gezwirbelt, der Kinnbart spitz. Der Mann hatte volles Haar und er war voll mit des Wortes Kraft. Wer ein Foto von Ludwig Ganghofer (1855 – 1920) sieht, dem liegt es fast nahe zu sagen, dass dieser Mann eigentlich nur Schriftsteller gewesen sein konnte. Seit 1999 widmet sich in der Leutasch, in Ganghofers ehemaligem Jagdhaus „Hubertus“,ein Museum seinem Schaffen. Über 25 Romane, vornehmlich Heimatromane, hat Ganghofer geschrieben. Sie haben ihn berühmt gemacht – auch auf dem Seefelder Plateau – selbst wenn die Werke des in Kaufbeuren Gebürtigen meist ihren Ursprung in Berchtesgaden hatten.

  • Isar-Ursprung Dass bis heute herumgestritten wird, wo denn der Isar-Ursprung im Karwendel nun tatsächlich liege, tut der Schönheit der Natur in diesem einzigartigen Gebiet keinen Abbruch. Die Natur hat sich noch nie dafür interessiert, was der Mensch zu streiten hat. Also begibt man sich mit dem Bike oder auch mit festen Wanderschuhen nach Scharnitz und folgt dem Weg in das wild-romantische Hinterautal. Das Wasser das dem Ausflügler dort entgegen kommt, ist schon echtes Isar-Wasser. Grün und glasklar. 285 Kilometer legt die Isar von hier aus zurück, ehe sie in Niederbayern bei Deggendorf in die Donau mündet. Es gibt genug Menschen, die sagen, hier, an ihrem Ursprung, nicht sehr weit von der Kastenalm entfernt und inzwischen ein wenig eingezäunt und beschrieben, sei sie am schönsten, die Isar, die sooft gemalt, in Liedern besungen und in Ganghofers Roman „Der Jäger vom Fall“ als Flusslandschaft berühmt wurde.

  • Friedensglocke Man mag es mehr hoffen als zunächst glauben – aber sie läutet tatsächlich. Jeden Tag um 17 Uhr schlägt der riesige, 500 Kilogramm schwere Klöppel an den wunderbaren Bronzeguss aus der Innsbrucker Glockengießerei Grassmayr. Die „Friedensglocke des Alpenraums“, gehalten von einer gewaltigen Tragekonstruktion, steht in Telfs-Mösern und dort an einem der schönsten Aussichtsplätze Tirols. Tief unten das Inntal , der Blick schweift in Richtung Vorarlberg. Die Glocke wurde zum 25jährigen Bestehen der Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (ARGE-Alp) errichtet und ist ein Symbol grenzüberschreitender Zusammenarbeit und für den Frieden im Alpenraum. Die Glocke ist 2,52 Meter hoch und misst 2,54 Meter im Durchmesser. Sie wiegt über zehn Tonnen. Jedes Jahr werden drei Botschafter der Friedensglocke aus ganz unterschiedlichen Gesellschaftsbereichen ernannt.

Berg

alpresort - entdecken Sie Seefeld

Die Design-Appartements und Ferienwohnungen im neuen Alpresort Seefeld sind ein ebenso idealer wie exklusiver Ausgangspunkt für die schönsten Ausflüge rund um Seefeld.

Unkompliziert und individuell, ausgestattet mit einem modernen Charme und dennoch urgemütlich. Ein Ort zum Wohlfühlen.

Berg

Die schönsten Ausflüge in Seefeld

Museen, Geisterklamm und Isar-Ursprung in Tirol

Was wäre ein Urlaub ohne einen schönen Ausflug? Oft kann man sich nur schwer vorstellen, ein Museum, eine Kirche oder eine Sehenswürdigkeit zu besichtigen. Wenn man es dann aber doch tut, dann war es meist eine Bereicherung. Seefeld bietet viele und vor allem sehr unterschiedliche Möglichkeiten für kleinere und größere Ausflüge. Kunst und Kultur, Abenteuer und Unterhaltung – es sind dem Drang, etwas zu erleben, praktisch keine Grenzen gesetzt. Manchmal muss man sich einfach nur aufraffen.

Adresse

alpresort

Auland Gstoag 123

6103 Reith bei Seefeld

Tel.: +43 5212 3345 20

E-Mail: info@alpresort.at

Check-in-Zeiten

Montag - Sonntag 15:00 - 18:00

Bitte geben Sie uns Bescheid, wenn Sie später anreisen sollten.

Check-out am Abreisetag bis 10 Uhr